• Home
  • /
  • Social Media Content Creator
Frank Sarodnick
veröffentlicht am: 9. Oktober 2021

letztes Update:      9. Oktober 2021


Social Media Content Creator: Tools, Tricks und Hacks


Hasst du es, Beiträge für soziale Medien zu schreiben oder liebst du es?

Mal ehrlich, das haben wir doch alle schon erlebt. Du musst einen Beitrag für die Facebook-Seite deines Unternehmens schreiben, aber dir fällt einfach nichts ein, was du sagen könntest. Genau hier kommt Jarvis ins Spiel. Jarvis ist eine künstliche Intelligenz, die du wunderbar als Social Media Content Creator einsetzen kannst. sodass du dir keinen Stress mehr machen musst. 

Kein Stress mehr mit dem, was du schreiben sollst, oder gar nichts mehr, weil du eine Schreibblockade hast - überlass Jarvis die Arbeit, während du deinem Publikum trotzdem ansprechende Inhalte lieferst, die sie lieben! Und das alles, ohne dass du dich besonders anstrengen musst. Ziemlich toll, oder? Also hör auf, dir über das Schreiben von Texten den Kopf zu zerbrechen und kümmere dich wieder um das, was am wichtigsten ist - um dein Geschäft! 

Social Media Content Creator


Was ist ein Content Creator? Und was ist eigentlich seine Aufgabe?

Ein "Content Creator" oder "Inhaltsersteller" ist eine Person, die Texte, Bilder und andere Materialien schreibt oder bearbeitet, die online erscheinen. 

Die "Social Media Content Creator" sind diejenigen, die für die Beiträge in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Instagram verantwortlich sind - sie posten regelmäßig Neuigkeiten über das Unternehmen, seine Produkte und Dienstleistungen für ein Publikum von Followern. Soziale Medien sind zu einem so wichtigen Aspekt unseres Lebens geworden, dass es schwierig sein kann, ohne die Hilfe eines professionellen Content Creators mit eigenen Beiträgen Schritt zu halten. Ein Social Media Content Creator erstellt ansprechende Beiträge, damit du dir keine Sorgen mehr machen musst.


Willst du ein Social Media Content Creator werden?

Als Social Media Content Creator erstellst du Inhalte für diverse social Media Kanäle, setzt die Content Strategien um und hilfst so, mehr Follower zu gewinnen. Du verbesserst die Bindung zu den Lesern in den sozialen Medien, indem du ihnen relevante, hochwertige Inhalte lieferst, die sie nützlich oder unterhaltsam finden.

Du brauchst eine tolle Idee, tolle Bilder, tolle Überschriften und super tolle Layouts. Und das ganze immer, ständig und ohne Pause. 

Ein Social Media Content Creator produziert ständig neue Inhalte. Die sozialen Medien verändern sich ständig und mit ihnen auch neue Trends. Wer Inhalte für soziale Medien erstellt, muss immer wissen, was gerade angesagt ist, um gute Beiträge zu erstellen. Jeden Tag gibt es Beiträge, mit denen du konkurrieren musst. 

Ersteller/innen von Social Media-Inhalten müssen auch mit den neuesten Tools und Technologien Schritt halten, um den Leser/innen das bestmögliche Social Media-Erlebnis zu bieten. Als Social Media Content Creator musst du dich in den sozialen Medien auskennen!

Die Arbeit hört auch nach dem Posten nicht auf: Du verbringst Stunden damit, die Kommentare der Leser/innen zu jedem einzelnen Beitrag zu lesen, um bei Bedarf persönlich zu antworten oder relevante Informationen zu aktualisieren. 

Ersteller/innen von Social Media-Inhalten müssen in der Regel den Großteil ihrer Beiträge selbst verfassen. Das alles geht natürlich nur, wenn du die entsprechenden Tool kennst, beherrschst und auch anwendest.


Tools für Social Media Content Creator

Canva

Canva ist ein hervorragendes Programm für die Erstellung von Bild-Posts, Grafiken und sogar Präsentationen. Canva ist aus dem Online Bereich kaum noch wegzudenken. 

Um loszulegen, meldest du dich unter Canva.com an. Dann kannst du deine vorbereiteten Bilder oder Vorlagen auf die Seite hochladen und mit der Gestaltung beginnen, indem du dir aus den verschiedenen Vorlagen eine aussuchst, und diese dann bearbeitest. 

Du kannst auch Text, Logos, Symbole, Hintergründe und andere Dinge hinzufügen, damit das Resultat gut aussieht. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Probiere es einfach aus, du wirst sehr überrascht sein, wie einfach Canva ist und wie du im Handumdrehen alles erstellen kannst, was du willst.

Wenn du Canva bereits kennst und damit arbeitest, dann wirst du Jarvis auch sehr einfach verstehen. Jarvis ist wie Canva, nur eben für Texte.

Jarvis

Jarvis ist ein grandioses Tool, mit dem du Texte für Social Media schreiben kannst. Jarvis basiert auf einer künstlichen Intelligenz und hilft dir bei:

  • Text schreiben für deinen Blog,
  • Überschriften finden
  • E-Mails verfassen
  • SEO Meta Description schreiben
  • nach dem AIDA Prinzip schreiben
  • nach dem PAS Prinzip schreiben
  • Produktbeschreibungen entwerfen
  • Immobilienanzeigen entwerfen
  • Sätze oder Absätze vereinfachen
  • Absäge verbessern bzw. umschreiben
  • Facebook Ads entwerfen
  • Youtube Beschreibungen texten
  • aus wenigen Sätzen eine tolle Story entwerfen
  • und vieles mehr! 

  • Eine künstliche Intelligenz wie Jarvis für die Textarbeit zu nutzen, ist auch deshalb eine gute Idee, weil es dir enorm viel Zeit und Kopfzerbrechen spart. 

    Jarvis - das Tool für Content creators


    Publer

    Wenn du deine Posts fertig hast, dann musst du die Veröffentlichung planen. Eines der bekanntesten Tools ist sicher Hootsuite. Es hat einen großen Funktionsumfang, ist aber auch recht teuer.

    Eine gute Alternative ist Publer mit dem du sehr einfach und günstig deinen Content für Facebook, LinkedIn, Twitter, Google My Business Instagram, Pinterest vorplanen kannst. Alles ist übersichtlich dargestellt und du erhältst sogar eine Wochenstatistik, damit du sehen kannst, was gut gelaufen ist. So kannst du deine Arbeit ständig verbessern, wenn du willst.


    Gewohnheiten unglaublich erfolgreicher Ersteller von Inhalten für soziale Medien

    Ein erfolgreicher Social Media Content Creator zu sein oder zu werden, braucht Zeit. Werfen wir einen Blick auf einige Gewohnheiten, die du brauchst, um Erfolg als Content Creator zu haben:

    Konsequentes Schreiben

    Viele Social-Media-Aktivisten haben ihre eigenen Blogs, in denen sie über die Themen schreiben, die sie am meisten interessieren. Wenn du regelmäßig über deine Leidenschaft berichtest, kannst du mehr Sponsorenbeziehungen aufbauen und sogar Produkte zum Verkauf anbieten - im Austausch mit denjenigen, die das, was du anbietest, zu schätzen wissen!

    Verstehe deine Zielgruppe

    Erfolgreiche Social Media Content Creators wissen genau, für wen sie die richtige Art von Material erstellen. Wenn du eine klare Vorstellung davon hast, welche Zielgruppe du ansprichst, ist es einfacher, dein Video oder deinen Artikel so zu optimieren, dass er bei dieser Gruppe gut ankommt! 

    Wie alt sind diese Menschen? Wo leben sie geografisch gesehen - spielt die geografische Lage bei der Entwicklung neuer Ideen/Inhaltsstrategien überhaupt eine Rolle? Welcher Geschlechtsidentität könnten die männlichen/weiblichen Teilnehmer der Zielgruppe angehören... oder ggf. beiden Geschlechtern?!

    Verschaffe dir eine eigene Stimme

    Du bist nicht die einzige Person in deiner Nische, die Social Media-Inhalte erstellt, aber du hast eine einzigartige Persönlichkeit und solltest sie zeigen! So kannst du sicherstellen, dass die Leute wissen, wer diese Arbeit erstellt hat. Erstelle hochwertigen Video Content und zeige dich auf YouTube. Oder erstelle eine Podcast und komme in Audio zu Wort.

    Persönliches Branding

    Viele Social-Media-Nutzer/innen sind sich nicht bewusst, dass die Entwicklung eines eigenen persönlichen Brandings als Inhaltsersteller/in dabei helfen kann, einen Zusammenhalt über mehrere Plattformen hinweg zu schaffen. Es hilft auch dabei, sich mit den Werten zu positionieren und sich von anderen Kreativen abzuheben, indem es ihrer Arbeit Glaubwürdigkeit verleiht, was es wiederum Menschen, die dieselben Leidenschaften oder Überzeugungen teilen, leichter macht, sich online zu finden, ohne dass sie Seiten über Seiten durchsuchen müssen, bevor sie finden, was sie suchen - was mehr Engagement auf allen Ebenen schafft!

    Verstehen deine KPIs

    KPIs sind eine Notwendigkeit für jeden Social Media Marketer. KPIs stehen für Key Performance Indicators - mit anderen Worten: deine wichtigsten Kennzahlen oder Social-Media-Zahlen. Dazu gehören z. B. die Engagement-Rate (der Prozentsatz der Personen, die sich mit dem, was du postest, beschäftigen), die Anzahl der Betrachter/innen pro Video oder Foto usw. 

    Die KPIs müssen aber auch so spezifisch sein, dass du weißt, wie gut die Inhalte aus analytischer Sicht ankommen. Damit weißt du, wo Verbesserungsbedarf ist und wo gegebenenfalls Änderungen vorgenommen werden sollten!

    Vernetze dich

    Vernetze dich mit Vordenkern in deiner Nische, um dein Fachwissen, das du im Laufe der Zeit aufgebaut hast, zu festigen. Selbst eine kleine Unterhaltung in den sozialen Medien kann eine Gelegenheit zum Netzwerken und zum Aufbau von Kontakten sein!

    Mache jetzt den ersten Schritt und vernetze dich mir mir auf Facebook oder LinkedIn.

    Bieten deinem Publikum Mehrwert

    Inhalte sollten vor allem eines sein: wertvoll! Es gibt keinen besseren Weg, ein Publikum zu fesseln, als mit nützlichen und interessanten Informationen. Wenn du ihnen einen Mehrwert bietest, werden sie immer wieder auf deine Inhalte zurückkommen - egal, ob es sich um eine Lösung für ihr Problem handelt oder um die Stärkung ihres Selbstbewusstseins durch Aufklärung oder Informationen über den Bau ihres Hauses. Inhalte in den sozialen Medien sind wie ein Schneeball. Je größer er wird, desto mehr Menschen sehen und lesen, was du postest - das kann helfen, ein noch stärkeres Netzwerk für zukünftige Kooperationen aufzubauen!

    Habe Spaß mit deinem Publikum

    Versuche, so viel Spaß wie möglich zu haben, wenn du Inhalte in den sozialen Medien erstellst, die für andere von Nutzen sind. In den sozialen Medien geht es vor allem darum, qualitativ hochwertige Gespräche über Themen zu führen, die uns interessieren. Wenn wir uns nicht für diese Themen interessieren oder uns nicht an solchen Unterhaltungen beteiligen... wozu dann die Mühe? 

    Soziale Medien sollten Spaß machen; wenn du es zu kompliziert und langweilig machst, hat es keinen Sinn, überhaupt etwas zu tun, weil sich dann sowieso niemand mit dir beschäftigen will! 

    Sei konsequent mit deinen Inhalten 

    Soziale Medien sind ein Marathon, kein Sprint. Du solltest nicht aufgeben, nachdem du ein oder zwei Mal etwas in den sozialen Medien gepostet hast, das nicht viel Anklang gefunden hat! 

    Social Media Plattformen sind Orte, an denen du Beziehungen aufbauen und in Kontakt bleiben kannst - aber nur, wenn du konsequent genug bist. Die Leute wollen sehen, was du tust, ohne dass du sie zu schnell überforderst oder ihren Newsfeed überflutest! Überlege dir also, welche Art von Beiträgen oder Inhalten auf der/den von dir gewählten Plattform(en) am besten funktioniert... und bleibe dabei.


    Nutze Tools um deinen Prozess zu beschleunigen

    Als Content Creator musst du verschiedene Tools nutzen, um das Arbeitsvolumen bewältigen zu können. Soziale Medien sind ein 24-Stunden-Job. Deshalb ist es am besten, wenn du die Erstellung deiner Inhalte so weit wie möglich automatisierst. Die Automatisierung der sozialen Medien kann aus mehreren Gründen von Vorteil sein:

    • Du sparst Zeit und sparst dir Stress
    • Du bleibst kreativer, weil du Routineaufgaben abgibst
    • Du vergisst nichts
    • Du kannst deine Arbeit skalieren 
    • du kannst mehr Zeit auf die Erstellung hochwertiger Inhalte verwenden
    • du verausgabst dich nicht

    Mache alles sofort. 😉

    Es ist in Ordnung, sich eine Auszeit von den sozialen Medien zu nehmen, wenn es nötig ist, denn jeder braucht ab und zu eine Auszeit. Aber es ist nicht in Ordnung, wenn du über einen längeren Zeitraum nicht präsent bist. Social-Media-Plattformen sind wie Magneten: Wenn du nicht da bist, werden die Leute woanders hinströmen und du wirst schnell Anhänger verlieren!

    Befolge jetzt diese Schritte, um der beste Social Media Influencer zu werden, den deine Nische je gesehen hat!


    Warum brauchst du einen Social Content Creator?

    Wenn du hingegen selbst Unternehmer bist, fragst du dich vielleicht, warum du einen Content Crestor brauchst.

    Soziale Medien sind ein wichtiger Teil unseres Lebens geworden. Jeden Tag verbringen wir Stunden auf Facebook, Twitter und Instagram, um nur einige Social Media-Plattformen zu nennen. Soziale Medien sind auch eine großartige Möglichkeit für Unternehmen, ihre Produkte und Dienstleistungen zu bewerben.

    Allerdings kann es schwierig sein, ständig qualitativ hochwertige Inhalte zu erstellen, wenn man nicht die nötige Zeit oder die kreativen Fähigkeiten hat. Es ist schwierig, mit deinem eigenen sozialen Netzwerk Schritt zu halten, wenn du nicht die Zeit oder die kreativen Fähigkeiten hast. 

    Genau hier kommt Jarvis, DER Social Media Content Creator ins Spiel.


    Wie kann dir Jarvis helfen?

    Jarvis hilft dir, Zeit zu sparen, indem er dich bei der Erstellung deiner Posts unterstützt und gleichzeitig deine Kreativität schont - du musst nicht mehr so intensiv darüber nachzudenken, was du wieder posten sollst. 

    Jarvis ist auch dein Social-Media-Texter, der die Texte für alle deine Posts im Handumdrehen erstellt. Du wählst ein Template aus, sagst, Jarvis, was du haben willst und Jarvis beginnt seine Arbeit. 

    Content Creator für social media


    Verschwende also keine Zeit mehr damit, Social Media Posts selbst zu schreiben - nutze eine künstliche Intelligenz wie Jarvis! Es ist ganz einfach und spart außerdem eine Menge Zeit.

     

    Für wen ist der Social Media Content Creator Jarvis geeignet?

    Der Social Media Content Creator von Jarvis ist für alle Unternehmen geeignet, die ansprechende Beiträge in den sozialen Medien erstellen wollen, ohne sich die ganze zusätzliche Arbeit machen zu müssen - wie z. B. das Brainstorming von Ideen oder das Ausdenken einprägsamer Titel. Jarvis ist perfekt, um regelmäßige tägliche Posts schneller als je zuvor zu erstellen.

    Jarvis ist grundsätzlich für alle geeignet, die beruflich viel schreiben, also Social Media Manager, Online Marketing Manager, Produktmanager, virtuelle Assistentinnen, Influencer, Youtuber usw. Die Reihe lässt sich beliebig fortsetzen. Für alle diese Menschen ist Jarvis eine enorme Erleichterung und spart Zeit und Mühe.

    Jarvis kann aber auch Texte für Immobilienangebote schreiben oder Texte so vereinfachen, dass sie ein Kind besser versteht. 

    Du kannst Jarvis aber für ein Brainstorming einsetzen und die Ideen von ihm geben lassen, die du dann weiter bearbeitest. Es sind wirklich viele Möglichkeiten, wie du mit Jarvis den Content für dich erstellst.Wenn du gesehen hast, wie leistungsstark Jarvis ist, ist es an der Zeit, ihn selbst auszuprobieren. Du kannst Jarvis kostenlos testen und herausfinden, ob er deinen Bedürfnissen entspricht, bevor du ihn abonnierst - also worauf wartest du noch?

    Inhalte erstellen mit KI


    Templates von Jarvis

    Du kannst sehr einfach die Templates von Jarvis nutzen. Wähle das entsprechende Template aus und schreibe deinen Input in die entsprechenden Felder. Jarvis erledigt den Rest.

    Hier siehst du einmal, welchen tollen Text Jarvis aus dem einfachen und wenig inspirierenden Input auf der linken Seite zaubert.


    Was ist besonders an Jarvis?

    Jarvis ist etwas Besonderes, weil es eine künstliche Intelligenz ist. Wenn du Jarvis als Social Media Content Creator nutzt, bekommst du im Grunde deinen eigenen persönlichen Assistenten oder ein Team von Assistenten! Stell dir vor, du müsstest die ganze Arbeit selbst machen - das wäre zu viel, selbst wenn du viel Zeit hättest.Genau hier kommt Jarvis ins Spiel.

    Mit Hilfe von Jarvis bist du in der Lage, regelmäßig hochwertige Inhalte, Nachrichten oder Blogbeiträge zügig zu erstellen und zu posten. 

    Tolle Posts bedeuten, dass die Leute sich besser einbringen und deine Beiträge häufiger teilen. Das weckt das Interesse anderer Nutzerinnen und Nutzer an deinen Beiträgen, was wiederum neue Besucherinnen und Besucher anlockt, genau wie wenn jemand etwas teilt, das er auf Facebook, Instagram, Pinterest, LinkedIn oder einer anderen social Media Platform interessant findet.

    Video: So erstellst du aus einem Satz eine Story

    Content Improver von Jarvis
    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

    Um nichts zu verpassen, abonnieren am besten diesen YouTube Kanal.

    Was könnte das für DEIN Unternehmen bedeuten? Menschen lernen dein Unternehmen besser kennen und mögen, was du anbietest. Social-Media-Beiträge, die mehr geteilt werden, erhalten auch ein höheres Ranking bei Google, was bedeutet, dass Menschen DEINE Website leichter finden können.


    Fazit

    Jarvis ist als social media content creator genau das Richtige für dich, wenn du zu viele Aufgaben hast, die sich stapeln und du keine Zeit hast, alle Beiträge, Posts oder Kommentare in social Media zu schreiben. Jarvis schreibt automatisch für dich und zwar so, dass deine Follower sich angesprochen fühlen.

    Jarvis spart dir viel Zeit, indem es ansprechende Social Media Posts erstellt, nachdem du das entsprechende Template herausgesucht und Jarvis deinen Input gegeben hast. Du kannst Jarvis auch zum Brainstorming oder zum Bearbeiten von Texten nutzen. Es ist also perfekt für viel beschäftigte Menschen, die Hilfe bei ihren Marketingbemühungen brauchen.


    0 of 500

    * Die Links auf dieser Seite sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich einen kleinen Bonus erhalte, wenn du den Link klickst und das Produkt anschließend kaufst. Für dich ändert sich am Preis nichts.

    Autor

    Frank Sarodnick

    Frank Sarodnick hat Physik und Ökonomie studiert. Er beschäftigt sich seit Jahren mit IT-Anwendungen für und in Unternehmen. Seine Leidenschaft ist es, Business-Strategien in Verbindung mit der allgemeinen Digitalisierung zu entwicklen und zu implementieren.