• Home
  • /
  • Google Analytics
Simone Sarodnick
veröffentlicht am: 24. März 2021

letztes Update:      24. September 2021


Als Geschäftsinhaber weißt du, wie wichtig eine eigene Website ist. Deine Website ist dein Schaufenster und dein Kundendienstzentrum in einem! Du möchtest sicherstellen, dass sie so effektiv wie möglich ist, damit jeder Besucher in einen zahlenden Kunden umgewandelt wird. Aber wie kannst du die Effektivität messen? 

Dazu nutzt du Google Analytics. 

Was ist Google Analytics?

Google Analytics ist ein Tool zur Messung der Besucherströme auf deiner Website. Google Analytics zeigt dir, welche Besucher kommen, woher sie kommen und was sie auf deiner Website tun. MIt Hilfe von Google Analytics entdeckst du Schwachstellen auf deiner Website und kannst diese zeitnah beheben. Mit Google Analytics kannst du die Wirksamkeit deiner Marketingmaßnahmen messen und optimieren. Eine optimierte Website bringt dir mehr Kunden und Verkäufe.


Wie funktioniert Google Analytics?

Eine Analogie, um zu erklären, wie Google Analytics funktioniert, wäre folgende: Stell dir einen leeren Raum vor, in dem Millionen von Menschen gleichzeitig durch verschiedene Türen in verschiedene Richtungen laufen. Stell dir nun vor, du müsstest versuchen, jede einzelne Person beim Verlassen des Raums im Auge zu behalten! Du wirst nach wenigen Augenblicken komplett überfordert sein. Nicht aber Google Analytics.

Google Analytics zeichnet Daten über die Besucher deiner Website auf und zeigt sie in Berichten an, die du zur Messung, Optimierung und Verwaltung der Effektivität deiner Website nutzen kannst. Die Ermittlung des Bewegungsprofils des Besuchers erfolgt nur nach dessen Einwilligung beim Besuch deiner Webseite. Dazu musst du Google Analytics nicht nur gemäß der DSGVO einbinden, sondern den Besucher in deiner Datenschutzerklärung über das Tracking informieren. 

An dieser Stelle möchte ich nicht weiter auf die technischen Hintergründe von Google Analytics eingehen, sondern mich auf andere interessante Aspekte konzentrieren.

Woher kommen diese Informationen? Was wird gemessen?

Google Analytics sammelt verschiedene Informationen und wertet diese aus:

  • Besuchsdaten (z.B. welche Seiten wurden aufgerufen und auf welcher Seite ist der Besucher wieder weggegangen) 
  • Nutzerinteraktionen (z. B. über welche Suchanfragekam der Benutzer und wie lange blieb er auf der Website) 
  • demografische Daten (z.B. Standort) 

Das bedeutet, dass du mit Google Analytics messen kannst, wie lange die Leute auf deiner Website bleiben. Vielleicht verlassen sie die Seite zu schnell, nachdem sie angekommen sind? Oder kommen sie einfach nicht wieder, weil der Inhalt nicht interessant genug für sie ist? Mit diesen Informationen kannst du bestimmte Bereiche deiner Website optimieren oder verbessern, um sie besser an die Bedürfnisse der Besucher anzupassen. Auf diese Weise verbringen die Besucher vielleicht mehr Zeit auf deiner Website, was die Verkaufschancen erhöht. Damit Besucher auf deiner Website das tun, was du willst, kannst du bestimmte Bereiche optimieren. Beispielsweise die Anmeldung zu deinem Newsletter. Die Häufigkeit der Anmeldung kannst du ebenfalls mit Google Analytics tracken.


Vorteile von Google Analytics

Du kannst auch sehen, woher die Besucher deiner Website kommen. Wo liegen die Quellen für deinen Traffic auf der Webseite? Kommen sie aus der organischen Suche bei den verschieden Suchmaschinen? Wie stark ist der Besucherstrom durch Werbeanzeigen bei Google oder bei Facebook? Vielleicht musst du aktiver auf Social-Media-Plattformen wie Facebook oder Instagram sein. Oder bescheren dir die Social-Media Kanäle nur Traffic, aber keine Verkäufe? Das kannst du alles mit Google Analytics herausfinden.

All diese Informationen verbessern deine Website erheblich und helfen dir, wichtige Entscheidungen über ihre Weiterentwicklung zu treffen. Google Analytics ist ein unverzichtbares Werkzeug, um die Wirksamkeit deiner Marketingmaßnahmen zu messen und sie noch stärker zu machen!

Wenn wir zu unserer Analogie zurückkehren: Wenn ich dir eine Videoaufzeichnung von allem zeigen könnte, was in diesem Raum vor sich geht, dann wäre das genau wie Google Analytics: Du wüsstest, wer zu welcher Zeit durch welche Tür gekommen ist und wie lange er geblieben ist, bevor er wieder gegangen ist. Und wenn jemand zu schnell wieder geht, nachdem er gekommen ist, war vielleicht etwas mit dem Inhalt nicht in Ordnung? Dann überdenke deine Strategie und überlege, wie du die Webseitenbesucher mit interessanten Inhalten länger halten kannst. Was kannst du außerdem tun, damit die Besucher etwas kaufen oder sich in deine Newsletterliste eintragen.

Vereinfacht kann man das alles wie folgt ausdrücken:

  1. Google Analytics sammelt Daten über die Besucher deiner Website.
  2. Diese Daten sind wichtig, um das Besucherverhalten zu verstehen.
  3. Du kannst diese Informationen nutzen, um das Design, den Inhalt und die Marketingstrategie deiner Website zu verbessern.
  4. Die Informationen helfen dir zu verstehen, wie deine Kunden deine Website nutzen, damit du sie an ihre Bedürfnisse anpassen kannst.
  5. Sie helfen dir, die Wirksamkeit von Online-Marketingkampagnen zu messen.
  6. Mit diesen Daten kannst du dein Online-Marketing optimieren.
Google Analytics


Einbindung von Google Analytics in deine Website

Eigentlich ist die Integration von Google Analytics in deine Website einfach, aber es kann dich als Anfänger durchaus überfordern.

Melde dich zunächst für ein Google Analytics-Konto an (oder melde dich an, wenn du bereits eines hast). Dazu kannst du dich auf https://analytics.google.com/ einloggen. Sobald du eingeloggt bist, kannst du ein neues Website-Profil erstellen und es mit der URL deiner Website verbinden. 

Du musst den generierten Code kopieren und in alle Seiten deiner Website einfügen, die Inhalte enthalten, um die Daten über Besucher, Nutzerinteraktionen und demografische Daten zu erfassen. 


Google Tag Manager - die elegante Lösung

Mit dem Google Tag Manager (GTM) bindest du Google Analytics wesentlich einfacher und vor allen Dingen eleganter in deine Website ein. 

Der Google Tag Manager ist ein kostenloses und einfach zu bedienendes Tool, mit dem du alle Tags und Skripte auf deiner Website verwalten kannst. 

Mit Hilfe des Google Tag Manager musst du deinen Analytics-Code nicht jedes Mal aktualisieren, wenn du eine Änderung oder Ergänzung vornimmst. Wenn du ihn stattdessen mit dem Google Tag Manager einbindest, kannst du deine Änderungen sofort sehen. 


Fazit

Google Analytics ist ein wichtiges Instrument zur Messung und Optimierung deiner Website. Es hilft dir zu verstehen, wie deine Kunden deine Website nutzen, damit du sie an ihre Bedürfnisse anpassen kannst. Google Analytics hilft dir auch, die Effektivität von Online-Marketingkampagnen zu messen und deine Marketingmaßnahmen zu optimieren. Die Integration von Google Analytics in deine Website ist einfach, kann aber auch für Anfänger ein bisschen überwältigend sein. Zum Glück kannst du mit dem Google Tag Manager (GTM) all das eleganter machen, ohne den Analytics-Code bei jeder Änderung auf der Seite aktualisieren zu müssen.


Als SEO Agentur Düsseldorf sind wir natürlich auch mit Google Analytics vertraut. Die beiden Bereiche ergänzen sich.

Du hast Fragen? Dann kontaktiere uns:

40476 Düsseldorf, Rather Str. 25

Telefon: 0211 / 545 70 860

E-Mail: info @ alsa-digital.de

0 of 500

Autor

Simone Sarodnick

Simone Sarodnick unterstützt seit 2017 Unternehmen erfolgreich dabei, bei Google in den Top 10 sichtbar zu sein. Sie ist von der IHK zertifizierte SEO/SEA-Managerin. Ihr Wissen teilt sie außerdem in SEO-Workshops und als Speakerin zum Thema SEO.